Elisabeth Brockmann

geb. 1955

1974 – 1981 Studium der Malerei bei Gerhard Richter, Staatl. Kunstakademie Düsseldorf

1998 Lehrauftrag an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung, Karlsruhe

 

Einzelausstellungen und Realisierte Projekte (Auswahl)

1983 Galerie Schöttle, München

1984 Galerie Grunert, Stuttgart

1988 Galerie Johnen und Schöttle, Köln

1989 Galerie Aedes, Berlin

1990 Galerie Rolf Ricke, Köln

1992 Kunstforum Lenbachhaus, München

–       Galerie Rolf Ricke, Köln

1996 Spiegelkäfig für Hanna Schygulla, Marstall, München

1997 Galerie Wittenbrink, München

1998 Centre National de la Photographie, Paris

–       Kulturpalast, Warschau

–       Spiegelkäfig für Hanna Schygulla, Théâtre des Amandiers, Paris

1999 Galerie Rolf Ricke, Köln

1999 Galerie Horst Schuler, Düsseldorf

2000 DER DIGITALE BLICK, Installation in der Fassade des Bayerischen Staatsschauspiels, München

2001 O.K. Centrum für Gegenwartskunst, Linz

–      Galerie Wittenbrink, München

–      Galerie Horst Schuler, Düsseldorf

2002 KEEP IN VIEW, permanente Installation in der Fassade des Albertinums, Dresden

2003 MANN IM BAD, Installation in der Olympiaschwimmhalle, München

2004 POLLUX, permanente Installation, nmd, Dresden

–      Galerie Horst Schuler (mit Kneffel und Schütte)

2005 Galerie Wittenbrink, München

2006 Galerie Horst Schuler, Düsseldorf

2007 LUX, permanente Installation an der Fassade des Reiss-Engelhorn-Museums, Mannheim

2009 Haus der Architekten, Düsseldorf

–      Galerie Horst Schuler, Düsseldorf

2011 NEULAND, Installation in der Fassade des Kuhlenwall-Karrees, Duisburg

2012 DUISBURG-TRIPTYCHON, permanente Installation im Kuhlenwall-Karree, Duisburg

 

 

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

1981 Galerie Schöttle, München, mit Struth, Schütte, Ruff, Förg, Flatz et.al.

1982 „Ausstellung B“, München, mit Förg, Struth, Schütte, Kasseböhmer, Flatz et.al.

1983 „Laputa“, Stuttgart, mit Gerdes, Ruff, Schütte, Förg et.al.

1988 „Mnemosyne oder das Theater der Erinnerung“, Schloss Herrnsheim, mit Lafontaine, Bloom, Paolini, Poirie et.al.

1989 „Aus meiner Sicht“, Kölnischer Kunstverein, mit Serra, Richter, Artschwager, Judd, Parmiggiani, Bunk et.al.

1996 „Lightboxes“, Galerie Wittenbrink, München, mit Sherman, Mullican, Jaar, Rodney Graham et.al.

2001 Galerie Horst Schuler, Düsseldorf, mit Flatz und Haneke

2005 Galerie Horst Schuler, Düsseldorf, mit Schütte und Kneffel

2008 „We are stardust we are golden“, Galerie Johnen & Schöttle, Köln

 

Bühne (Auswahl)

1994 „Begierde und Fahrerlaubnis“ von Elfriede Jelinek mit Hanna Schygulla, Marstall, München

1995 „Earopean“ von Christian Mings mit Phil Minton, Marstall, München

1999 „Reigen“ von Arthur Schnitzler,

Prinz-Regent-Theater, Bochum und Die-Theater, Wien

1998 „Moi… pas moi“ mit Hanna Schygulla, Regie Margarethe von Trotta, Théâtre des Amandiers, Paris

1999 „Seltsam, alles, was sich bezog, so lose im Raume flattern zu sehen“

für Lichtbild, Sopran und Tonband in Zusammenarbeit Christian Mings,

Marstall, München

 

Buchveröffentlichungen

1992 „The New Museum – Private View“, Bollmann Verlag

1993 „Weinen kannst Du, wenn ich tot bin“, Bollmann Verlag,

Neuauflage Ullstein 1997

1996 „Ein Mann ist kein Mann ist mein Mann“, Bollmann Verlag